Felix und Uschi

«Wir sind sehr gerne Mutmacher für andere.»

Uschi Hausherr ist am Lismen. Sie sitzt im Warteraum der Botta Orthopädie AG. Der Orthopädist Clément Schneider bearbeitet in der Werkstatt nebenan ihr Bein. «Ich stelle sehr gerne mit meinen Händen etwas her und arbeite auch im Aktivierungsteam des Altersheim Bremgarten AG.»

Sie erinnert sich zurück: «Nach dem Befund von Knochenkrebs, das war als ich ziemlich jung war, musste man mir ein Bein amputieren. Seit damals komme ich zu Bottas. Erst zu Pierre Botta, heute zu seinen Söhnen und den motivierten Mitarbeitenden. Ich gehöre fast zur Familie, war damals zum Beispiel oft auch am Mittagstisch der Familie Botta dabei», lacht sie.

Ihren Mann Felix hat sie bei einem Behindertensportlager in Melchsee-Frutt kennengelernt. Felix war mit seiner Prothese damals bei einem anderen Orthopädisten. «Dann hat mich Uschi hierher zu Botta nach Biel mitgenommen. Ein kurzer Blick darauf – es war an einem Morgen sehr früh, die Kostengutsprache war an diesem Tag noch nicht fertig geregelt – und meine Probleme wurden von diesem Tag an kleiner. Nach einem Monat passte alles – einfach optimal!»

Nicht nur fachlich hätten die Leute bei der Botta Orthopädie ihr Metier im Griff, sondern hier komme der Mensch noch vor der Administration.

Felix Hausherr erinnert sich an den alles verändernden Unfall im 1983 in der Innerschweiz. «Ich war mit dem Töffli unterwegs, ein Töff-Fahrer auf meiner Strassenseite schaffte es nicht, mit genug Distanz zu überholen. Er streifte mich, mein linkes Bein war weg. Es stellte sich heraus, dass er leider zu schnell unterwegs war.» Er habe lange gehabt, das zu akzeptieren. Denn die Anfänge mit der Prothese waren nicht einfach. «Heute gehörts einfach zu mir.»

Felix Hausherr fährt heute auch «Zweirad», aber mit den Rädern nebeneinander und mit ihm dazwischen – auf einem Segway durch die Gegend sausend. Beruflich ist er Dispatcher in der Schweizer Erdgas-Versorgung. Was das ist? «Ich überwache das Gasnetz, greife bei Störungen ein und bin mit meinem Team verantwortlich, dass die Erdgasversorgung gesichert ist.»

Die Hausherrs sind dem Leben gegenüber positiv eingestellt. Sie sind Eltern zweier erwachsener Kinder und engagieren sich gerne für Anliegen von Menschen mit einer Amputation. Und sie werden hie und da auch direkt von Bottas um einen Gefallen gebeten. «Bottas fragen uns ab und zu, ob wir jemanden besuchen könnten, der erst gerade eine Amputation hinter sich hat und nun mit der neuen Situation klar kommen muss.» Hausherrs machen zum Beispiel Spitalbesuche, reden mit Menschen, hören zu, erzählen von sich selber. «Wir sind sehr gerne Mutmacher für andere.»

Mehr Wissen

Die Botta Orthopädie AG bildet sich ständig weiter. Jährlich kommen total rund 30 Kurstage zusammen: Orthesengestaltung (neue Materialien, neue Technik, neues Design), elektronisches Kniegelenk, Rezertifizierung, Schuhmacherkurs, SIBE-Kurs Arbeitssicherheit usw.

Medizin aktuell

Vertiefen Sie Ihr Wissen rund um die wichtigsten Gesundheitsthemen. Das Magazin ‚Medizin aktuell‘ bietet Ihnen zweimal pro Jahr fundierte und verständlich aufbereitete Gesundheitsinformationen. Farbig, aktuell und kostenlos! Bei jeder Ausgabe schreiben wir einen Artikel über unser Sortiment.

Medizin aktuell Dez. 2017

Kontakt

Botta Orthopädie AG
Karl-Neuhaus-Strasse 24
2502 Biel/Bienne

Telefon +41 32 328 40 80

E-Mail info@bottaweb.ch

Impressum