Geschichte

Die Botta Orthopädie AG blickt als Familienunternehmen seit 1932 auf eine eindrückliche Firmengeschichte zurück. Es war 1932, als der Grossvater der jetzigen Geschäftsführer, Hans Botta, ein kleines Atelier für Orthopädie-Technik gründete. Er war gelernter Landwirt und Werkzeugmacher, beobachtete aber viel Elend und Not während und nach dem Krieg. Sein Antrieb war, mit innovativer Technik den Menschen zu helfen und liess ihn erste Prothesen konstruieren. Systematische Forschung & Entwicklung, praxiserbrobte Lösungen und individuelle Anpassungsprozesse – das alles stand weltweit erst am Anfang.

Biel war schon damals der ideale Ort für Innovationen. Orthopädie-Technik bedeutet Feinmechanik, Individualität mit Menschen und ihren Lebensgeschichten und mit dem Ziel, Hoffnung und neue Bewegungsfreiheit zu ermöglichen. Der Tüftlergeist des Gründers Hans Botta und seiner Söhne Bertrand und Pierre machten den Namen Botta in der Welt der Orthopädie weitherum bekannt. Regelmässige Einsätze in der Entwicklungshilfe nach den Kriegsjahren zeugten von sozialem Engagement und ihrer christlichen Werte.

Hans Botta engagierte sich sehr für sein Fachgebiet. Er verstand es meisterhaft, Wissenschaft mit Praxis zu verbinden. Er scheute nicht vor unkonventionellen Projekten zurück, immer auf der Suche danach, wie er Menschen mit Behinderung noch besser helfen konnte. So reiste er mit Otto Bock, Gründer von einem weltweit grössten Hersteller von Prothetik und mit Terre des Hommes mehrere Male nach Afrika, um dort die Not zu lindern.

«Die Orthopädie-Techniker waren damals eine überschaubare Gruppe von Spezialisten. Man kannte sich sehr gut und pflegte wertvolle, vertrauensvolle Beziehungen. Orthopädie-Kongresse waren ein wichtiger Ort des Austauschens, wo man auf noch bessere Lösungen für Patienten hinzielte.» sagt der heutige Geschäftsinhaber und Geschäftsführer Rémy Botta. Viele der deutschsprachigen medizinischen Grundlagenwerke für Prothetik stammen aus der Feder von Pierre Botta, gemeinsam herausgegeben mit dem Orthopädie-Professor Dr. René Baumgartner.

Im Jahr 1991 übernahmen Rémy und Michel Botta, die dritte Generation, von ihrem Vater Pierre Botta den Betrieb. 2003 wurde er ein paar Gehminuten entfernt um den Bereich rehatechnische und orthopädische Hilfsmittel erweitert, in dem die vierte Generation tätig ist.

Sehr vieles hat sich in der Prothetik und Orthetik in den letzten Jahren technologisch verändert. Was nach mehr als 80 Jahren unverändert geblieben ist: Der Geist und die Werte des Familienunternehmens Botta. «Bei uns stehen die Patientinnen und Patienten und die Kundschaft im Mittelpunkt. Familiäre Atmosphäre, persönliche langjährige Beziehungen, ‚Gspüri‘ für Bedürfnisse und unkonventionelle Lösungen sind uns sehr wichtig», so die Brüder Rémy und Michel Botta.

Mehr Wissen

Die Botta Orthopädie AG bildet sich ständig weiter. Jährlich kommen total rund 30 Kurstage zusammen: Orthesengestaltung (neue Materialien, neue Technik, neues Design), elektronisches Kniegelenk, Rezertifizierung, Schuhmacherkurs, SIBE-Kurs Arbeitssicherheit usw.

Medizin aktuell

Vertiefen Sie Ihr Wissen rund um die wichtigsten Gesundheitsthemen. Das Magazin ‚Medizin aktuell‘ bietet Ihnen zweimal pro Jahr fundierte und verständlich aufbereitete Gesundheitsinformationen. Farbig, aktuell und kostenlos! Bei jeder Ausgabe schreiben wir einen Artikel über unser Sortiment.

Medizin aktuell Dez. 2017

Kontakt

Botta Orthopädie AG
Karl-Neuhaus-Strasse 24
2502 Biel/Bienne

Telefon +41 32 328 40 80

E-Mail info@bottaweb.ch

Impressum